Europäisches Museum für Modernes Glas

Lichtblicke

Mit dem Erwerb von Marionettenfiguren und Objekten aus der Keramikwerkstatt „Lehm & Lehm lassen“ kann nach Jahrzehnten ein besonderes Highlight wieder ans Licht geholt werden.

Sonderausstellung Keramikwerkstatt „Lehm & Lehm lassen“ 1977 wurde in Frauenau im Umfeld von Erwin Eisch die Keramikwerkstatt „Lehm & Lehm lassen“ gegründet. Die professionell ausgestattete Werkstatt verstand sich als freies
Selbstverwirklichungsprojekt, dessen origineller Name gleichsam Programm war. Einige der originellsten und eigenständigsten Werke der damals aus Kindern und Jugendlichen bestehenden Keramikgruppe werden in einer kleinen
Präsentation gezeigt. Im Mittelpunkt stehen phantasievolle Marionettenfiguren. (Sonderführungen um 19, 20, 21 und 22 Uhr)

Marionetten gestalten mit Nicola Gottfried

Kinder und Erwachsene können mit der Coburger Keramikerin Nicola Gottfried eigene Marionettenfiguren aus Modelliermasse gestalten. Groß und Klein sind eingeladen, sich mit Witz und Freude künstlerisch zu betätigen (18 - 23).

Perlendrehen
Im Lampenglasstudio des Museums können Kinder und Erwachsene unter der Anleitung der Künstlerin Karolin Wagner Glasperlen drehen und kleinen Glasschmuck herstellen (18 - 23 Uhr).


Rückblick auf die 14. Regionale Museumsnacht "Metamorphosen" am 13. Mai 2017

Europäisches Museum für Modernes Glas

Sand, Ton und Asche verwandeln sich im Feuer zu Gebrauchsobjekten und Kunstwerken aus Glas und Keramik.

Wie kommt die Glasur auf die Keramik?
Der Keramiker Klaus Dorrmann erläutert anhand von verschiedenen Modellreihen und unterschiedlichen Materialien die Vielfalt der Glasur-Techniken.

Formen der Glasentstehung
Glas gewordene Blitze aus dem Wüstensand und vulkanisches Obsidian werden zusammen mit einer Serie von Modellen und Formen aus Wachs und Gips, die den Herstellungsprozess eines Glasbechers aus Pâte de Verre verdeutlichen, von Sven Hauschke vorgestellt.

Glasfusing mit Kerstin Hohe von der Glaserei Wittmann

Perlendrehen mit Karolin Wagner

Im Glasmuseum in Rödental ließen sich zahlreiche Besucher auf die vielen Mitmachaktionen ein. Hier zeigt Kerstin Hohe von der Glaserei Wittmann Kindern das Glasfusing.

Auf der Galerie des Museums können Kinder und Erwachsene erstmals kleine Glasscheiben mit farbigem Glaspulver verzieren. Diese werden dann im museumseigenen Ofen verschmolzen und können nach dem Auskühlen in der folgenden Woche abgeholt werden.

Perlendrehen mit Karolin Wagner
Im Lampenglasstudio des Museums können Kinder und Erwachsene unter der Anleitung der Künstlerin Karolin Wagner Glasperlen drehen und kleinen Glasschmuck herstellen.

Durch die aktuelle Sonderausstellung "Lampenglas – Neue Blicke auf eine traditionelle Technik" führt die Kunsthistorikerin Meike Leyde.