Elektro und Heimatmuseum Döhlau

Glasklar…

…so stellten wir uns getreu dem diesjährigen Motto die Frage:
Was hat das „Kleinste Elektro- und Heimatmuseum der Welt“ in Döhlau/ Frankenblick mit Glas zu tun?
Dann wurde es uns „glasklar“…

Wer bei Glas nur an formschöne Vasen und Schalen, Trinkgläser, Flakons, Christbaumkugeln und ähnlichem denkt, ist auf dem Holzweg… pardon, dem einseitigen „Glasweg“. Denn Glas ist einer der vielseitigsten Werkstoffe früher, heute und in Zukunft.
Wer denkt in erster Linie daran, dass Glas als Schutzabdeckung, Isolator, ja sogar als zukunftsweisende Leiterplatte in der Elektro- und Fernmeldetechnik genutzt wird?
Und wussten Sie, dass wir alle im Durchschnitt 2.500mal pro Tag die Glasabdeckung unseres Handys berühren?
Wissen Sie, wie eine Solarzelle für die Solarthermie oder eine Photovoltaikzelle funktionieren, deren Unterschiede und Nutzung? Oder wie die schnelle Signalleitung über Glasfaserkabel gewährleistet wird und das es rollbares, ultradünnes Glas und sogenanntes „intelligentes Glas“ gibt und wofür man es einsetzt?
All diese Fragen oder auch Ihre speziellen Fragen kann unser Elektrotechnik-Experte Matthias Wenzel aus Erfurt kurzweilig und allgemeinverständlich beantworten.
In einer Sonderausstellung sehen Sie Exponate technischen Glases längst vergangener Zeiten neben neuester Glastechnik, die Sie sich gerne erklären lassen können.
Natürlich können Sie auch das „Kleinste Elektro- und Heimatmuseum der Welt“ besuchen mit seiner Dauerausstellung an alten Elektrogeräten und vielfältigen Informationen über die Elektro- und Heimatgeschichte des Ortes Döhlau und umliegender Ortschaften.
Nach dem Bestaunen der Ausstellungsobjekte und der Wissenserweiterung laden wir ein zum Besuch des Museumsnacht-Festgeländes. Dort kann man sich am gemütlichen Lagerfeuer aufhalten und sein eigenes Stockbrot zubereiten.
Käse-Lauch-Suppe, Kürbissuppe und frischer Apfelkuchen wärmen ebenso wie Glühwein und heißer Apfelpunsch Körper und Seele in kühler Oktobernacht.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse an unserem Museum und den Ausstellungen.

Es erwarten Sie von 18-23 Uhr:

  • „Museumsführungen“ im „Kleinsten Elektro- und Heimatmuseum der Welt“
  • Ausstellung „Technisches Glas in der Elektro- und Fernmeldetechnik früher und heute“
  • Interessante Informationen rund um moderne Glasfaser- und Photovoltaiktechnik sowie über neueste Einsatzorte und Möglichkeiten verschiedener Glasarten durch Matthias Wenzel
  • Saisonale und regionale Speisen und Getränke

Besucher können sich telefonisch
anmelden bei:

Michael Spindler:        +49 36766 21711
Frau Strößenreuther: +49 151 12743612
Frau Faber:                  +49 36766 2014